Gemeinsam geben wir Gasoben

 LandFrauen  Syke e.V.

 

2022

_________________________________________________

Adventsfahrt ins Münsterland, Freitag, den 25.11. - Samstag, den 26.11.2022

Text & Bilder:

Bilder

Adventsfahrt ins Münsterland
 

Text folgt.  

Erstellt am 29.112022

 

Lesung mit Axel Petermann am 21. November 2022

Text & Bilder:

Bilder

Lesung mit Axel Petermann
 

Text folgt.  

Erstellt am 29.112022

 

Weinvergnügen an Rhein und Mosel vom 9. bis 11. September 2022

 

Text & Bilder: Heide Schnipper

Bilder

Weinvergnügen an Rhein und Mosel
 

Um 8 Uhr, am Freitagmorgen, starteten 22 Syker LandFrauen und zwei Männer mit dem Bus in Richtung Koblenz zur Rhein-Mosel-Tour.
Aber mit leeren Magen reist es sich nicht gut. Also gab es erst mal ein klasse Frühstück im Café-Restaurant am Rubbenbruchsee.  

Gestärkt ging es weiter nach Essen zur Villa Hügel. Dort wurden wir von zwei Gästeführerinnen empfangen, die uns einen Überblick zur Geschichte der Familie Krupp gaben. Das Hauptgebäude – „Großes Haus“ genannt diente als Wohnsitz und ist mit historischen Möbeln, Familienporträts und wertvollen Wandteppichen ausgestattet. Das „Kleine Haus“ mit der historischen Ausstellung Krupp konnten wir noch in Eigenregie besuchen. Der große angrenzenden Park lädt zum Verweilen und Spazierengehen ein.  

Gegen Abend konnten wir im Hotel Mercure einchecken, dass am Ufer des romantischen Rheins liegt. Zur Altstadt war es ein kurzer Spaziergang, wo wir im Restaurant Gretchen´s ein Abendessen serviert bekamen.  

Am Samstagmorgen hieß es „Leinen los“. Obwohl der Wettergott keinen Sonnenschein vorgesehen hatte, konnten wir die Fahrt genießen. Unsere Schifffahrt führte uns entlang der Festung Ehrenbreitstein, zum Deutschen Eck zur Moselmündung und anschließend rheinaufwärts vorbei am Kurfürstlichen Schloss, Schloss Stolzenfels, Burg Lahneck, der Marksburg in Braubach und zurück zum Anlieger in Koblenz.  

Die Mittagspause stand jedem zur freien Verfügung. Einige bummelten durch die Altstadt, tranken Kaffee an der Mosel oder fuhren mit der Seilbahn über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Die hölzerne Aussichtsplattform, gebaut zur BUGA2011, bot dort einen fantastischen Blick auf das Rheintal.  

Am Nachmittag erwartet uns der Chef des Weingutes Dötsch-Haupt. Mit dem Planwagen ging es auf eine 2-stündige Felderrundfahrt. Sie führt uns zuerst zur Höhe über dem Weinbauort Kobern. Von dort hat man eigentlich einen grandiosen Blick auf die Mosel. An Aussteigen war auf Grund eines kräftigen Schauers aber leider nicht zu denken. So ging die Fahrt ohne Stopp weiter, durch die Felder und an Weinhängen des Weinguts entlang. Da wir reichlich guten Wein auf dem Wagen hatten und wir diesen natürlich ausgiebig probieren mussten, wurde die Stimmung an Board immer fröhlicher und ausgelassener. Zurück am Weingut bekamen wir noch einige Informationen über den Familienbetrieb und …noch mehr Wein. Der Abschluss des Tages war danach ein gemeinsames Abendessen im Hotel Haupt, in Kobern.  

Am Sonntagmorgen hieß es schon wieder Koffer packen. Bevor wir die Heimreise antraten, erwartet uns die Stadtführerin Fransina am Deutschen Eck. Fransina erzählte uns viel zur Geschichte Koblenz´s und zeigte uns Orte die wir nie ohne sie entdeckt hätten. Die kleinen Anekdoten und netten Geschichten z. B. über die Steinfigur „das Pfefferminzje“, den Schängelbrunnen und den Koblenzer Augenroller, werden uns noch lange in Erinnerung bleiben.  

Mit vielen neuen Eindrücken und leckerem Wein ging es zurück in die Heimat.

Erstellt am 15.09.2022

Amtsgarten in Lilienthal am 19. August 2022

Bilder: Heide Schnipper
Text: Birgit Thalmann
Bilder

Amtsgarten Lilienthal
 

Endlich nach langer Pause, durch Corona bedingt, hieß es wieder für 48 begeisterte Musik-Fans vom LandFrauen Verein Syke den „Sternen der Musik“ im Lilienthaler Amtsgarten zu lauschen.

Die besondere Atmosphäre unter freiem Himmel im wunderschönen Amtsgarten ist jedes Mal ein Erlebnis für die Freunde der Musik von Oper und Operette und daher was ganz Besonderes, seit vielen Jahren.

Der Vorsitzende des Amtsgartens Verein, Martin Lütjen, begrüßte die vielen Gäste herzlich zum 9. Amtsgarten, bevor der uns allen geschätzte und beliebte musikalische Leiter des Ensembles, Nicolas Hrudnik, die Bühne betrat. Seine Moderation durch das gesamte Programm an diesem Abend, ist es eigentlich schon wert zu diesem Konzert zu kommen. Sein humorvoller Charme, die Besonderheiten und Beschreibungen zu jedem Stück (z.B. Carmen, der Vogelhändler) erklärt Nicolas Hrudnik einfach nur mitreißend. Die diesjährigen Solisten, Daniel Kim, Adam Kim, Stefanie Schaefer und Elena Harsanyi verzauberten mit ihrer einzigartigen Stimmqualität das Publikum von Anfang bis Ende bei jedem Stück.

Viel zu schnell endet so ein verzauberter Abend, doch die Erinnerung bleibt den LandFrauen gewiss noch lange im Herzen.

Erstellt am 21.08.2022

_________________________________________________

Radtour zum Essgarten nach Harpstedt am 13. August 2022

 

Bilder & Text: Silke Lammers
Bilder

Radtour zum Essgarten Harpstedt
 

27 LandFrauen haben sich auf die Fahrräder geschwungen und sind bei sehr warmen Wetter zum Essgarten nach Winkelsett gefahren.

Nach einem reichhaltigen Frühstück in Seckenhausen ging die Tour über Heiligenrode, Gr, Ippnener, Dünsen und Harpstedt nach Winkelsett.

Er wurden auch so namenhafte Orte wie die Ozeanbrücke über die Delme und Klein Amerika durchquert. In Winkelsett haben uns Malou und Angelika begrüßt und uns durch die Welt des Essgartens geführt. Einmal Pflanzen und immer Ernten ist das Motto des 2,5 Ha großen Esswaldes (Foodforest). Dadurch ist eine ökologische kleine Traumlandschaft entstanden. Nach der Führungen durch den Garten,  wurden wir mit selbst gebackenen Kuchen, selbst gemachten Apfelsaft und Kaffee verwöhnt.

So gestärkt, ging es über Harpstedt, Düsen, Klosterseelte, Kirchseelte und Neukrug zurück nach Seckenhausen

Erstellt am 15.08.2022

_________________________________________________

Morgens durch den Erdmannswald am 07. August 2022

Bilder & Text: Silke Lammers
Bilder

Morgens durch den Erdmannswald
 

Am 7.8.22 machten sich 18 Landfrauen und zwei Männer auf zur Morgentauwanderung im Waldgebiet von Bassam Freidorf. Die Gästeführerin Anni Wöhler-Pajenkamp begleitete die Gruppe durch den Wald.

Das Waldgebiet ist durch den Oberförster Erdmann vor mehr als 100 Jahren entstanden und hat schon vielen Stürmen standgehalten. In Anerkennung seiner Verdienste wurden die von ihm geschaffenen Wälder zum "Waldgebiet des Jahres 2022" ernannt. Die Wälder gelten als vorbildlich in Bezug auf den Klimawandel. Im Anschluss, hat sich die Gruppe bei einem leckeren Frühstück, im Hofcafe Pankalla gestärkt.

Erstellt am 09.08.2022

_________________________________________________

Kochkurs "Grillen mal ander" am 21. und 28. Juli 2022


Dirk Wolters bei der Arbeit

Bilder & Text: Anja Petermann
Bilder

Kochkurs "Grillen mal anders
" 

Am 21. und 28.07.22 haben wir zwei fantastische Grillvergnügen im Bioland-Hofrestaurant bei Familie Wolters verbracht. Nach einer Einführung durch unseren Koch Dirk Wolters ging es ans Werk. In vier Gruppen begann die Zubereitung der verschiedenen Gerichte. Für jeden war etwas dabei: Brot, Gurken-Joghurt-Minz Dip, Tomatensalsa, Bratwurstspieße, Kohlrabi-Cordonbleu, Schnitzelröllchen, gegrillte Salatgurke, Zucchini-Mett Spieß, Kreteraki-Salat und ein köstliches Dessert aus selbstgemachtem Vanilleeis im Knuspermantel, gegrilltem Apfel und frischem Obst. Die sehr gut besuchten Veranstaltungen haben sehr viel Spass gemacht und das Essen war einfach nur lecker. 

Erstellt am 07.08.2022

_________________________________________________

Tagesfahrt Thülsfelder Talsperre am 13. Juli 2022

Bilder & Text: Anja Petermann
Bilder

Tagesfahrt Thülsfelder Talsperre
 

Am 13.07.22 haben wir eine schöne Tagesfahrt Richtung Thülsfelder Talsperre unternommen. Zu Beginn besichtigten wir in zwei Gruppen die Stadt Frisoythe. Eine sehenswerte Kleinstadt mit Geschichte. Anschließend begleitete uns eine der Stadtführerinnen an die Thülsfelder Talsperre und erläuterte uns kurz deren Geschichte. Nach einem sehr leckeren Mittagessen im Hotel-Restaurant Seeblick und einer kurzen Erholungspause an der Talsperre fuhren wir um 14.00 Uhr weiter zum „Garten der Vielfalt“ nach Neuscharrel. Wir bestaunten den wunderschön angelegten Garten von Maria und Johannes Reiners und stärkten uns an schattigen Plätzen mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Um 16.30 Uhr ging die Fahrt nach Dinklage zur „Schweger Mühle“. Paul führte sehr unterhaltsam durch die weitgehend im Originalzustand erhaltene und funktionsfähige Mühle und erklärte auf einem benachbarten Feld div. Kornarten. Auf dem benachbarten „Bussjans Hof“ ließen wir den sehr unterhaltsamen Tag bei leckerem Flammkuchen und kühlen Getränken ausklingen.

Erstellt am 07.08.2022

_________________________________________________

75- jähriges Jubiläum der LandFrauen Syke am 02. Juli 2022 im DGH Heiligenfelde

Bilder & Text: Silke Lammers
Bilder

75 Jahre LandFrauenverein Syke
 

Heiße Sambaklänge hallten am Samstag durch den großen Saal im DGH Heiligenfelde. Die gute Launemusik und Lebensfreude der bunt kostümierten Martfelder Sambagruppe riss die Syker Landfrauen gleich von ihren Plätzen. Im Rhythmus der Musik wurde getanzt und geklatscht.

Anlass der Veranstaltung war das 75. Jubiläum der Syker Landfrauen. Die Feier wurde von der Vorsitzenden Silke Lammers eröffnet und moderiert.

Viel Lob für das Ehrenamt gab es von den Festrednern. Die amtierende Bürgermeisterin Suse Laue, der stellvertretende Landrat Volker Meyer, Kreislandwirt Wilken Hartje vertrat die Landwirtschaftskammer Hannover und Sabine Sparkuhl vom Kreisverband der Landfrauen waren vertreten. Aus Bremen kam die Vizepräsidentin der Bürgerschaft Sülmez Dogan. Es wurde von den Rednern, das Engagement für die Gesellschaft, die Toleranz gegenüber Minderheiten und das Demokratiebewusstsein gewürdigt.

Ein Höhepunkt des Nachmittags gestaltete der Syker Landfrauenchor. Die 18 Damen unter der Leitung von Anita Balode-Bud hatten ihren ersten Auftritt nach 2 ½ Jahren Coronapause. Den gelungenen Abschluss des festlichen Rahmenprogramms bot die Sambagruppe „Ovos Di Campo“ unter der Leitung von Bernd Krämer dar

Erstellt am 11.07.2022

_________________________________________________

Gartenpartie im Museumsdorf Cloppenburg, Freitag, 27. Mai 2022

Bilder & Text: Carmen Schumacher

Bilder

Gartenpartie im Museumsdorf Cloppenburg
 

Mit 37 Landfrauen sind wir am Donnerstag nach Cloppenburg gereist. Wir waren positiv überrascht, dass so viele Landfrauen dabei waren. Wir konnten auch 4 nicht Mitglieder begrüßen, was uns sehr gefreut hat. Das Museumsdorf war sehr gut besucht, es gab viel zu sehen und für das leibliche Wohl war in großem Umfang gesorgt. Als wir vor Corona da waren, war es noch mit viel Aufwand eine Ecke bunter, aber die Veranstalter fangen auch erst vorsichtig wieder an. Wir denken es war ein guter Start um wieder langsam in das normale Leben einzusteigen. Wir hoffen auf weitere schöne Fahrten , welche wir mit unseren Landfrauen genießen können.

Erstellt am 05.06.2022

_________________________________________________ 

Jahreshauptversammlung am 29. April 2022 im Gasthaus Lüdeke, Nordwohlde

Der neue Vorstand 2022 (siehe auch "KONTAKT")

von links: Silke Lammers, Ilse Müller, Heide Schnipper, Sandra Landsberg, Anja Petermann und Carmen Schumacher (es fehlen Heike Röpke und Marina Sonntag)

Verabschiedung langjähriger Vorstandsmitglieder

von links: Anja Duveneck (16 Jahre Vorstandsarbeit), Birgit Thalmann (18 Jahre) und Petra Hüneke (16 Jahre)

Bilder: Silke Lammers und Heide Schnipper
Text: Anja Duveneck
Bilder


Jahreshauptversammlung
 

Die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Syke fand am 29.04.2022 mit 64 Personen bei Lüdeke in Nordwohlde statt.

Nach der Begrüßung durch Birgit Thalmann wurden die Berichte und Protokolle der Tagesordnung ohne Beanstandungen verlesen. Die Ortsvertreterinnen von Lahausen Inge Wöbse, Melchiorshausen/Erichshof Gabriele Hildebrand und für Sörhausen Helga Kruse wurden für weitere 6 Jahre in ihrem Amt bestätigt. Danach wurden verabschiedet Birgit Thalmann (18 Jahre) Petra Hüneke (16 Jahre) und Anja Duveneck (16 Jahre.

Dann wurde kommissarisch der Neue Vorstand für 1 Jahr gewählt. Vorstandsteam Silke Lammers und Ilse Müller, Schriftführerin Anja Petermann und stellv. Heide Schnipper, Kassenführerin Sandra Landsberg und stellv. Carmen Schumacher und als Beisitzerin Marina Sonntag. Nach dem Kaffeetrinken gab es noch eine Gesangseinlage der Musicalsängerin Christina Beyer, bevor Silke Lammers die Versammlung um 17.20 Uhr beendete.

Erstellt am 11.05.2022

_________________________________________________

LandFrauenfrühstück am 26. März 2022 in Seckenhausen, Hotel-Restaurant Kreuz-Meyer

 

Bilder: Silke Lammers
Text: Anja Duveneck
Bilder


LandFrauenfrühstück
 

Birgit Thalmann begrüßt 75 Landfrauen zum Frühstück mit anschließendem Vortrag bei Kreuz-Meyer in Seckenhausen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück stellt sich der Referent, Herr Awelker Kelifa, vor.

„Bilder sagen mehr als 1000 Worte.“ Er verkündet ich bin ein stolzer „Deutscher“. Leider können die Bilder zum Vortrag aus technischen Gründen nicht gezeigt werden.

Birgit Thalmann und Awelker Kelifa

Der in Eritreas Hauptstadt Asmara geborene Alwekler Kelifa lebt seit 32 Jahren in Deutschland. Er spricht fließend 4 Sprachen. Mit seiner Frau und 4 Töchtern lebt er in Neuenkirchen Vörden im Landkreis Vechta. Er kümmert sich um geflüchtete Menschen, sowohl ehrenamtlich als auch inzwischen hauptberuflich als Dolmetscher. Er war mehrere Jahre mit seiner Mutter und einem Bruder auf der Flucht. Mit Schleusern geht es auf Eseln und Kamelen, zum Teil auch zu Fuß, über die Grenze in den Sudan. 1985 gelangt er mit seiner Familie nach Deutschland, zwei Schwestern und ein weiterer Bruder sind in den Fluchtjahren geboren.

Er sagte Integrationsarbeit fehlt in Deutschland. Syrer, die als Flüchtlinge kommen, dürfen nicht gleich arbeiten, aber es ist wichtig, dass sie integriert werden und möglichst schnell die deutsche Sprache erlernen. Er bekommt heute noch Anrufe von Jugendlichen, denen er als Kinder geholfen hat.

Birgit Thalmann bedankt sich nach dem Vortrag bei Herrn Kelifa, und sagt: Wir sind stolz, sie kennengelernt zu haben.
Sie verabschiedet die Landfrauen und wünscht allen einen guten Heimweg.

Erstellt am 28.03.2022

_________________________________________________

Florale Gestaltung am 26. Januar 2022

Bilder & Text: Heike Röpke

Bilder

Florale Gestaltung
 

An zwei Abenden haben sich Syker LandFrauen getroffen, um sich nach der langen trüben und regnerischen Zeit schon einmal den Frühling ins Haus zu holen. Die Floristin, Elke Lehmann, hatte sich einiges für die LandFrauen einfallen lassen. Zunächst wurde auf einem Holzbrett ein Arrangement aus Zweigen, dicken Kordeln, Moos, Efeu und frischen Blumen, wie Perlblumen, Primeln und Hyazinthen gezaubert. Danach wurden die etwas zeitaufwendigeren Styroporhalbkugeln mit zerkleinerten Stückchen aus Baumrinden beklebt und mit Blumen dekoriert. Eine zweite Styroporhalbkugel umwickelten sie mit Moos. Die Teilnehmerinnen waren mit Eifer bei der Sache, so dass die Frauen nicht einmal Zeit hatten, sich zu unterhalten. Freudig nahmen die LandFrauen ihre schönen Werke mit nach Hause.

Erstellt am 07.02.2022

_________________________________________________

Winterwanderung 2022 durch das idyllische Hachetal am 08. Januar 2022

Bilder & Text: Heike Röpke

Bilder

Winterwanderung durch das idyllische Hachetal
 

Zu einer Wanderung trafen sich einige Frauen des Syker LandFrauenvereins auf dem Hof Hude der Eheleute Müller. Von dort marschierten die Teilnehmerinnen zunächst zu dem „Schweigekloster“ in Rehrßen. Die Diakonissin, Schwester Anka, berichtete von der Entstehung der winzigen aus Holz erbauten Kapelle. Der Öffentlichkeit wird im ganzen Jahr der Zutritt zum Schweigekloster gewährt.  Weiter ging es über Feldwege zu den Teichen am Campingplatz Clues. Nach der Überquerung der Hache erwartete uns der Kreislandwirt, Wilken Hartje. Das Hofanwesen der Familie Hartje besteht bereits seit dem 17. Jahrhundert und gehörte zunächst der Familie von Trampe. Fasziniert hörten sich die Teilnehmerinnen die Geschichten über das Gut und die Kolonie Hoope an. Das nächste Ziel war der Hof Büntemeyer-Lehmkuhl. Dort berichtete die Hofladenchefin, Kris Peperkorn, über die Direktvermarktung ihrer Produkte. In der heutigen Zeit könne ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb nicht mehr existieren. Deshalb müsse man sich zusätzlich etwas einfallen lassen. Neben der Direktvermarktung haben die Hofbesitzer noch zwei Gästehäuser, die sie zur Vermietung bereitstellen. Die neueste Idee ist die Direktvermarktung über das Internet. Die SykerLandfrauen konnten an diesem Nachmittag viele neue Informationen gewinnen.

Erstellt am 30.01.2022

 

Letzte Aktualisierung: 29.11.2022 von D. Hübner, Schnepke